Volltextsuche innerhalb der Webseite:

Einfach. Schnell. Erreichbar.

Unser zentrales Servicetelefon

0800 0255 255 24/7 Hotline, kostenlos

Anschrift

BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER
Winterstraße 49
33649 Bielefeld
Telefon: 0521 5228-0
Fax: 0521 5228-700
E-Mail: info@bkkgs.de

Ihre Nachricht an uns

zum Kontakformular

Krankengeld

Frau mit Wollmütze putzt sich die Nase in der Natur

Letzte Aktualisierung: 25.05.2021

Bei Krankheit oder einem Krankenhausaufenthalt erhalten Sie Ihr reguläres Arbeitsentgelt bis zu sechs Wochen vom Arbeitgeber. Im Anschluss an die Entgeltfortzahlung übernimmt die BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER die finanzielle Absicherung durch Zahlung des Krankengeldes.

Dazu erhält Ihr Arbeitgeber von uns eine Verdienstbescheinigung, auf der er Ihr Einkommen bescheinigt. Beziehen Sie Arbeitslosengeld I, informiert die Bundesagentur für Arbeit die Krankenkasse über das Ende und die Höhe Ihres Arbeitslosengeldes.

Damit Selbstständige oder unständig Beschäftigte Einkommensverluste bei einer längeren Arbeitsunfähigkeit ausgleichen können, gibt es den Wahltarif Krankengeld.

Arbeitsunfähigkeit richtig nachweisen

Ihr Arzt bescheinigt Ihnen die voraussichtliche Dauer Ihrer Arbeitsunfähigkeit. Brauchen Sie eine Folgebescheinigung, ist es wichtig, dass die Arbeitsunfähigkeit durchgehend nachgewiesen wird.

Das bedeutet für Sie:

  • Spätestens am nächsten Werktag müssen Sie sich wieder bei Ihrem behandelnden Arzt vorstellen um die weitere AU ausstellen zu lassen. Samstage (und Sonntage) gelten dabei nicht als Werktage. Sind Sie bis freitags krankgeschrieben, müssen Sie also spätestens am Montag Ihren Arzt aufsuchen.
  • Werden Sie nach Krankenhausaufenthalten oder medizinischen Rehabilitationsmaßnahmen arbeitsunfähig entlassen, müssen Sie sich auch spätestens am nächsten Werktag bei Ihrem behandelnden Arzt vorstellen.
  • Krankmeldung an Krankenkasse schicken: Reichen Sie die AU-Bescheinigung innerhalb von 7 Tagen nach Ausstellung bei uns ein. Sonst können Lücken entstehen, in denen wir kein Krankengeld zahlen dürfen. Außerdem kann es Auswirkungen auf Ihre Mitgliedschaft in der Krankenversicherung haben.

Hinweis: Wussten Sie, dass Sie uns Ihre Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung online übermitteln können? Das geht ganz einfach über unsere BKK GS-App!

Häufige Fragen zum Krankengeld

Das Krankengeld beträgt 70 Prozent Ihres letzten beitragspflichtigen Arbeitsentgelts bis maximal 90 Prozent Ihres Nettoarbeitsentgelts. Wenn Sie in den letzten 12 Monaten vor Beginn Ihrer Arbeitsunfähigkeit beitragspflichtiges Weihnachtsgeld oder Urlaubsgeld erhalten haben, wird es als Einmalzahlung bei der Berechnung berücksichtigt. Krankengeld kann kalendertäglich maximal 112,88 Euro (Wert 2021) betragen. Genauso wie bei Arbeitsentgelt sind vom Krankengeld die Beiträge zur gesetzlichen Renten-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung zu entrichten. Die Krankenversicherung ist für die Zeit der Krankengeldzahlung beitragsfrei. Bitte beachten Sie: Krankengeld wird immer rückwirkend ausgezahlt. Die Zahlung durch die BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER erfolgt bis zu dem Tag, an dem Ihr Arzt die Bescheinigung ausgefüllt hat. 

  • bei bestehendem Beschäftigungsverhältnis:
    Sie erhalten Krankengeld bis zu dem Tag, an dem Sie gemäß der letzten Bescheinigung voraussichtlich arbeitsunfähig waren. Für den Zeitraum, in dem Sie nicht beim Arzt waren, ruht der Anspruch auf Krankengeld und eine Zahlung erfolgt nicht! Die Zahlung wird ab dem Tag wieder aufgenommen, an dem die weitere Arbeitsunfähigkeit von Ihrem behandelnden Arzt festgestellt wurde.
     
  • bei beendetem Beschäftigungsverhältnis / vorherigem Bezug von Arbeitslosengeld:
    Sie erhalten Krankengeld bis zu dem Tag, an dem Sie gemäß der letzten Bescheinigung voraussichtlich arbeitsunfähig waren. Für den Zeitraum, in dem Sie nicht beim Arzt waren, ruht der Anspruch auf Krankengeld und eine Zahlung erfolgt nicht! Die Zahlung wird ab dem Tag wieder aufgenommen, an dem die weitere Arbeitsunfähigkeit von Ihrem behandelnden Arzt festgestellt wurde.

Plus Icon

Für Selbstständige

Wahltarif Krankengeld

Für Selbstständige und unständig Beschäftige, die nur kurz oder unregelmäßig immer nur kurze Zeit für einen oder mehrere Arbeitgeber tätig sind sowie für Künstler und Publizisten besteht kein gesetzlicher Anspruch auf Krankengeld.

Sichern Sie sich gegen Einkommensverluste im Krankheitsfall ab

Damit Selbstständige oder unständig Beschäftigte Einkommensverluste bei einer längeren Arbeitsunfähigkeit ausgleichen können, gibt es den Wahltarif Krankengeld. Um sich für den Krankheitsfall abzusichern, bietet Ihnen die BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER einen Tarif mit Beginn des 43. Tages der Arbeitsunfähigkeit an. In diesem Tarif sichert Sie ein Tagegeld ab, das sich durch eine Prämie finanziert. Alternativ können Sie sich für das gesetzliche Krankengeld entscheiden. Auch Künstler und Publizisten können bei der BKK einen Wahltarif zur Absicherung im Krankheitsfall abschließen. Ihr zuletzt nachgewiesenes Arbeitsentgelt bzw. Arbeitseinkommen kann berücksichtigt werden. Gern beraten Sie unsere Experten über die einzelnen Varianten.

Zusatzversicherung Krankentagegeld für Selbstständige

Schließen Sie Ihre Versorungslücke im Krankheitsfall mit einer Zusatzversicherung.

Häufige Fragen zum Tagegeld

Wahltarif Krankengeld für selbstständig Tätige, unständig/kurzzeitig Beschäftigte
Krankengeld ab dem 43. Tag der Arbeitsunfähigkeit

  Krankengeld-Wahltarife
Einkommen bisTarifTagesgeld bis zuIhre mtl. Prämie
1.500,00 €S43 - 5050,00 €39,00€
2.250,00 €S43 - 7575,00 €59,00€
3.000,00 €S43 - 100100,00 €79,00€
3.750,00 €S43 - 125125,00 €99,00€
4.500,00 €S43 - 150150,00 €118,00€
5.250,00 €S43 - 175175,00 €138,00€
6.000,00 €S43 - 200200,00 €158,00€

 

Wahltarif Krankengeld für Künstler und Publizisten
Krankengeld ab dem 15. Tag der Arbeitsunfähigkeit bis maximal zum 42. Tag der Arbeitsunfähigkeit

StufeEinkommen bisTagegeldhöheMonatliche Prämie
K15 - 752.250,00 €75,00  €118,00 €
K15 - 501.500,00  €50,00  €79,00  €
K15 - 250 - 75 €25,00  €39,00  €

  • bei Selbstständigen, die den Wahltarif Krankengeld gewählt haben:
    Sie erhalten Krankengeld bis zu dem Tag, an dem Sie gemäß der letzten Bescheinigung voraussichtlich arbeitsunfähig waren. Für den Zeitraum, in dem Sie nicht beim Arzt waren, ruht der Anspruch auf Krankengeld und eine Zahlung erfolgt nicht! Die Zahlung wird ab dem Tag wieder aufgenommen, an dem die weitere Arbeitsunfähigkeit von Ihrem behandelnden Arzt festgestellt wurde.
     
  • bei selbstständigen Mitgliedern, die den gesetzlichen Anspruch auf Krankengeld gewählt haben:
    Wird die Arbeitsunfähigkeit nicht durchgehend nachgewiesen, wird durch die entstandene Lücke eine neue, sechswöchige Wartezeit ausgelöst.