Hauptnavigation

Bürgerentlastungsgesetz

"NUTZEN SIE IHREN STEUERVORTEIL"


Am 01.01.2010 trat das Bürgerentlastungsgesetz in Kraft. Für Sie bedeutet dies eine stärkere steuerliche Berücksichtigung Ihrer Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung. Sie profitieren von diesem Gesetz, wenn Ihre Beitragsdaten elektronisch an das Finanzamt übertragen werden. Für Sie entsteht kein zusätzlicher Aufwand.

DIESE BEITRÄGE WERDEN BERÜCKSICHTIGT

Steuerlich angerechnet werden

  • Beiträge zur Basiskrankenversicherung,
  • zur gesetzlichen Pflegeversicherung und
  • Zusatzbeiträge.

Nicht abzugsfähig sind Beiträge für Wahltarife oder private Zusatzversicherungen. Das gilt auch für Beitragsanteile, für die ein Anspruch auf einen steuerlichen Arbeitgeberzuschuss besteht.

Weiterführende Links

Mehr zum Bürgerentlastungsgesetz finden Sie auch unter www.bundesfinanzministerium.de.


HÄUFIGE FRAGEN

Wir melden die von Ihnen selbst gezahlten Beiträge, sofern diese nicht durch Dritte (z. B. Arbeitgeber, Rentenversicherungsträger oder Zahlstelle) abgeführt werden. Das gilt für

  • freiwillig Versicherte inklusive Anwartschaftsversicherte,
  • Versicherte nach § 5 Abs. 1 Nr. 13 Fünftes Buch Sozialgesetzbuch (SGB V) - sogenannte ehemals Nichtversicherte,
  • Praktikanten und Studenten,
  • Rentner,
  • ausschließlich pflegeversicherte Personen,
  • Empfänger von Versorgungsbezügen für die keine Beiträge von der Zahlstelle einbehalten werden (z. B. Erträge aus Kapitalleistungen).
schliessen

Ja, sofern die Rückerstattungen direkt von uns an Sie gezahlt wurden. Dies betrifft zu Unrecht oder zu viel entrichtete Beiträge.

schliessen
  • Führt Ihr Arbeitgeber die Beiträge an die BKK GILDEMEISTER SEIDENTSICKER ab, dann übermittelt er die Daten an das Finanzamt.
  • Erhalten Sie eine Rente über die gesetzliche Rentenversicherung, übermittelt der Rentenversicherungsträger die Daten.
  • Bei Bezug einer Betriebsrente o. ä. werden die Daten von der Zahlstelle übermittelt, sofern diese auch den Beitragseinzug vornimmt.
  • Beziehen Sie Leistungen der Agentur für Arbeit, entfällt eine Übermittlung, da der Leistungsträger die vollen Beiträge zahlt.
schliessen

Die BKK GILDEMEISTER SEIDENTSTICKER übermittelt jeweils zum 28.02. des Folgejahres die Daten unter Angabe der Steueridentifikationsnummer (Steuer-ID) an die Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA). Von dort werden die Daten an die zuständigen Finanzämter weitergeleitet. Die Steuer-ID teilt der Versicherte der BKK GILDEMEISTER SEIDENTSTICKER unter anderem im Aufnahmeantrag mit.

schliessen

Aufgrund der Datenübermittlung sind Sie nicht generell dazu verpflichtet, eine Einkommenssteuererklärung abzugeben. Fragen Sie bitte bei Ihrem Finanzamt nach.

schliessen

Bezahlen Sie Ihre Beiträge direkt an die BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER, müssen Sie in die Übermittlung der Daten einwilligen. Diese Einwilligungserklärung ist bereits in unseren Anträgen enthalten. Sie können der Datenübermittlung auch nach Ihrer Einwilligung widersprechen, jedoch nur für die Zukunft.

schliessen