Volltextsuche innerhalb der Webseite:

Einfach. Schnell. Erreichbar.

Unser zentrales Servicetelefon

0800 0255 255 24/7 Hotline, kostenlos

Anschrift

BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER
Winterstraße 49
33649 Bielefeld
Telefon: 0521 5228-0
Fax: 0521 5228-700
E-Mail: info@bkkgs.de

Ihre Nachricht an uns

zum Kontakformular

Spezial

„Kommt ein Mann zum Arzt ...“

Hilfe, mein Freund reißt peinliche Witze! Tipps gegen dieses Problem sind trotz immenser Ratgeberlandschaft rar. Das ändert sich – jetzt und hier:

Warum Sie diesen Artikel lesen sollten:

Weil ein bisschen Augenzwinkern gar nicht schaden kann, wenn man einen Partner/eine Partnerin mit fragwürdigem Humor hat.

Komiker, Gagschreiber, Clowns und alle anderen professionellen Spaßvögel wissen es: Gute Witze und Pointen zu produzieren, ist harte Arbeit! Dasselbe gilt jedoch auch umgekehrt: für das Ertragen von schlechten Witzen! Im Speziellen, wenn sie vom eigenen Partner oder der Partnerin vorgetragen werden. Da ist Fremdschäm-Alarm vorprogrammiert! Aber kann man nicht auch anders auf unspaßige Späße reagieren? Wir nähern uns hier einer DER Gretchenfragen von Liebesbeziehungen: Bin ich verantwortlich für das Verhalten meines Partners und wenn nein, warum fühlt es sich so an? Nun ja ... peinliches Schweigen, pikiertes Hüsteln, gespieltes Lächeln, moralinsaure Blicke – so ein Fettnapf kann unangenehme Reaktionen nach sich ziehen. Nach der weit verbreiteten Mitgefangen-mitgehangen-Theorie ist man dann von der Unerfreulichkeit der Situation ebenso betroffen wie der trefferlose Possenreißer selbst – der im dümmsten Fall jedoch nicht mal etwas davon mitkriegt.

Tipp: Bei einem einmaligen Fehltritt drüber hinwegsehen. Bei Wiederholungstätern Gelassenheit üben und Humor zeigen – was sonst?

Der Einfachheit halber gehen wir mal davon aus, dass Sie den kleinen Tölpel, Provokateur oder Scharfschützen an Ihrer Seite lieben und die Partnerschaft weiterhin fortführen wollen. Sollten Sie diese Frage nun mit Nein beantworten, dann nutzen Sie seine miesen Kalauer zum endgültigen Schlussstrich und jagen Sie ihn oder sie dorthin, wo die Kichererbsen wachsen. Beantworten Sie die Liebesfrage jedoch mit Ja ... dann sind Sie ordentlich in der Zwickmühle! Denn es gilt, die Blamage abzuwenden, ohne dem Partner in den Rücken zu fallen. Ein nicht zu unterschätzender Kunstgriff!

Niemals als Erster reagieren

Warten Sie die Reaktionen der anderen für ein paar Sekunden ab – gerade so lange, um nicht der Erste zu sein, der die Peinlichkeit aufdeckt, aber kurz genug, um sie noch entschärfen zu können. Empfehlung Nummer zwei: Überlegen Sie, wie Sie sich vom Gesagten distanzieren, ohne von Ihrem Partner abzurücken. Worte mit Worten kommentieren, dabei aber gleichzeitig ehrliche Zuneigung zum Partner zeigen: Körperkontakt, Händchenhalten, warmer Blick, friedliche Stimme, ein augenzwinkerndes Lächeln, ein Küsschen. Und dann die Königsdisziplin: Was sag ich dazu? Das vielleicht? „Wir machen gerade bei einer Studie zu politisch unkorrekten Witzen mit. Schatz, notierst du bitte, dass der gar nicht gut ankommt?“ Oder: „Das war der Froschschenkel unter den Witzen: für die einen eine Delikatesse, für die anderen unvertretbar.“ Hier ließe sich sogar noch ein tolles Wortspiel mit Schenkelklopfer einbauen, denn ein solcher sollte es ja ursprünglich werden ... Aber DAS hängt alles sehr davon ab, ob Ihr Partner darüber lachen kann!

Stand: September 2018

Das könnte Sie auch interessieren: